Feinschmecker Gemüse Vielfalt

In stock
SKU
G738
As low as
€14.95
€0.00
€13.97
€14.95
€13.97
€213.31 /100g
€228.24 /100g
Ready to ship,
delivery period: about 5 - 7 days
Price excl. shipping costs incl. VAT
Feinschmecker Gemüse Vielfalt G738
business customers sector: all prices excl. USt.
  • Normal seediThe seed is cleaned and tested to meet all legal requirements as well as our own high quality standards.
  • In grams

    incl. VAT excl. VAT
  • portion
    6,55 g -alle Sorten zusammen reichen für ca. 268 Pfl.
    Ready to ship,
    delivery period: about 5 - 7 days
    €14.95 €13.97 100g = €228.24 100g = €213.31
Prices excl. shipping costs incl. VAT excl. VAT

The the informations are written in German. For further information about the content, please switch to the German online-shop.

Characteristics

:
Tipps zum Säen, Gießen und Genießen
Jeweils ein Samentütchen:
Klettersalat Malabarspinat: 1 g reicht für ca. 15 Pfl.
Rote Bete Tondo di Chioggia: 3,5 g reicht für ca. 200 Pfl.
Paprika Liebesapfel: 0,2 g reicht für ca. 15 Pfl.
Zucchini Serafina: ca. 2 g reicht für ca. 8 Pfl.
Physalis Schönbrunner Gold: 0,05 g reicht für ca. 30 Pfl.

Cultivation

: Genießer-Tipps:

  • Wer immer wieder kleine junge Rüben frisch ernten will, die sogenannten Baby-Beets, sät am besten in mehreren Sätzen, im Abstand von 4 Wochen.
  • Genießen Sie die Zucchinifrüchte, solange sie noch klein und zart sind. Je früher die Pflanzen beerntet werden, desto mehr Früchte setzen sie an.
  • Eine besondere Delikatesse: Physalis in Schokoladenkuvertüre getunkt.
  • Paprika nie unter 7 °C lagern - sie sind auch ohne Kühlschrank über viele Wochen lagerfähig.
  • Die violetten Früchte des Malabar Spinats können auch zum Färben von Lebensmitteln wie Gebäck und Süßspeisen genutzt werden.
: Tipps für eine erfolgreiche Anzucht:
  • Physalis und Paprika werden am besten ab Ende Februar, Anfang März vorgezogen, Malabarspinat und Zucchini erst im April.
  • Die Aussaaten müssen zu Beginn warm und hell stehen, am besten bei durchgehend 25-28 °C. Kleine Zimmergewächshäuser am vollsonnigen Fenster haben sich bewährt. Zu niedrige Temperaturen können die Keimung verhindern.
  • Nach dem Pikieren die Pflanzen etwas kühler stellen, 20-22 °C sind ideal.
  • Malabarspinat und Zucchini sollten nicht pikiert werden - die Samen gleich in größere Töpfe (z. B. 10er) säen.
  • Tondo di Chioggia wird direkt ins Freiland gesät.
: Tipps für die weitere Pflege:
  • Paprika und Zucchini gehören zu den Starkzehrern. Ab Beginn des Fruchtansatzes sind die Pflanzen für regelmäßige kleine Düngergaben z. B. mit verdünnter Pflanzenjauche dankbar.
  • Eine gute Wasserversorgung bringt bei allen enthaltenen Sorten höhere Erträge.
  • Die genügsame Physalis hat ein sehr niedriges Nährstoffbedürfnis. Wird sie zu stark gedüngt, bildet sie zwar viele Blätter, setzt aber weniger Früchte an.
  • Tondo di Chioggia sollte nach dem Auflaufen vereinzelt werden. Eine regelmäßige Bodenlockerung ist wichtig.