Phazelie

die neutrale Unterdrückerin der Unkräuter

Bild

Das Besondere an der Phazelie ist, dass sie sich fruchtfolgeneutral verhält, da sie keine enge Verwandtschaft zu weiteren heimischen Anbaupflanzen hat. Das macht es der Gärtnerin und dem Gärtner einfach, da keine großen Überlegungen nötig sind, was vorher auf dem Beet war, bzw. welche Kultur folgen soll. Außerdem trägt sie zu Recht den Zweitnamen „Bienenfreund“. Wenn sie blüht, verwandelt sich die Fläche in ein zartblaues Blütenmeer, das an sonnigen Tagen von Bienen und Hummeln bevölkert wird. Phazelie ist für (Hobby)-Imker besonders gut als Bienenweide geeignet, da sie sowohl reichlich Pollen als auch Nektar anbietet.

Diese anspruchslose Gründüngungspflanze wächst auch auf trockenen und nährstoffarmen Standorten. Sie bedeckt die Erde rasch und lässt so dem Unkraut keine Chance. Mit dem dichten, bis zu 30 cm tiefen Wurzelwerk lockert sie den Boden und hinterlässt so eine gute Bodenstruktur für die Folgekulturen. Die Phazelie hat ein langes Aussaatfenster von März bis Oktober.

Hier finden Sie die Phazelie in unserer hübschen Schmuckverpackung

Vermehrungsbetrieb

Krebsbachhof, Peter Heuner
Rodenhäuserstr. 12
35102 Lohra