Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung damit zu. Mehr Informationen - Mehr Informationen - Akzeptieren

Woher kommt das Saatgut?

Die Vermehrungsbetriebe des Initiativkreises für Gemüsesaatgut aus biologisch-dynamischem und ökologischem Anbau

Zurzeit sind ca. 80 Betriebe im Initiativkreis zusammengeschlossen, die biologisch-dynamisches und ökologisches Saatgut vermehren. Die Bingenheimer Saatgut AG koordiniert die Saatgutvermehrung des Initiativkreis und vertreibt anschließend das Saatgut.

Die Mitglieder treffen sich zweimal im Jahr, um Erfahrungen in der Saatgutvermehrung und Fragen der Zusammenarbeit zu besprechen. Die meisten Vermehrer haben Aktien der Bingenheimer Saatgut AG gezeichnet und unterstreichen damit ihre Verbundenheit mit der Firma. Die Bingenheimer Saatgut AG versteht sich als Dienstleisterin für die gemeinsame Idee von Initiativkreis und dem Verein Kultursaat e. V. Die Beteiligten wollen ein breites Angebot an ökologischem Saatgut bereitstellen und die Züchtung sowie den Vertrieb biologisch-dynamischer Sorten fördern.

Zu allen Sorten sind auch jeweils die Vermehrungsstandorte angegeben. Sie finden diese Angabe zusammen mit dem Namen des ökologischen Verbandes des Betriebes (Demeter, Bioland, etc.) im Online-Shop unter "Herkunft".


Erfahren Sie hier mehr über die Zusammenarbeit des Initiativkreises mit unserer Abteilung Einkauf.

Aufbau des Initiativkreis für Gemüsesaatgut aus biologisch-dynamischem und ökologischem Anbau

Initiativkreis für Gemüsesaatgut aus biologisch-dynamischem und ökologischem Anbau

Hauptaufgaben der einzelnen Akteure

Saatgutvermehrer

Vereine: Kultursaat e.V. und Saat:Gut e.V.

Bingenheimer Saatgut AG

Saatgutvermehrung

Test neuer Sorten

Erhaltungszucht

• Entwicklung neuer Sorten

• Züchtungsforschung

• Projektfinanzierung

• Sortenverantwortung

• Behördliche Registrierung

• Sortenerhaltung

• Öffentlichkeitsarbeit

• Koordination der dezentralen Saatguterzeugung

• Vermehrungsberatung

• Saatgutaufbereitung

• Qualitätssicherung

• Marketing und Saatgutverkauf

• Forschung

• Züchtungsunterstützung

Gärtnerinnen und Gärtner, die an einer Mitarbeit im Initiativkreis interessiert sind, wenden sich bitte an:

Andreas Hernmarck-Wisbar (Vermehrungsberatung, Einkauf): andreas.wisbar [at] bingenheimersaatgut.de