Mein kleiner Teekräutergarten

Auf Lager
SKU
K98
Ab
12,95 €
0,00 €
12,10 €
12,95 €
12,10 €
70,37 € /100g
75,29 € /100g
Versandfertig,
Lieferfrist: ca. 5 - 10 Tage
Preis zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
Mein kleiner Teekräutergarten K98
Ansicht für Gewerbe: alle Preise exkl. MwSt.
  • NormalsaatgutiDas Saatgut wird gereinigt und geprüft, es entspricht über die gesetzlichen Anforderungen hinaus unseren internen Qualitätsmaßstäben.
  • nach Gramm

    inkl. MwSt. exkl. MwSt.
  • Portion
    17,20 g -
    Versandfertig,
    Lieferfrist: ca. 5 - 10 Tage
    12,95 € 12,10 € 100g = 75,29 € 100g = 70,37 €
Preise zzgl. Versandkosten inkl. MwSt. exkl. MwSt.

Würzige, duftende und bunte Teekräutervielfalt aus eigenem Anbau! Ob im Garten, Hochbeet oder im Balkonkasten können sie über den Sommer hinweg frisch geerntet oder für den Wintervorrat getrocknet werden. Die fünf Kräuter bilden eine ausgewogene Teekomposition. Alle Sorten können natürlich auch einzeln genossen, als Gewürzkraut verwendet oder in einer Blumenvase bestaunt werden.

Sortentypische Eigenschaften

Inhalt:
Tipps zum Säen, Gießen und Genießen
Jeweils ein Samentütchen:
Frische Zitronenmelisse: 1,5 g reicht für ca. 10 m²
würziger Thymian: 1,25 g reicht für ca. 10 m²
wohltuende Kamille: 1,25 g reicht für ca. 2.000 Pflanzen
aromatisches Zitronenbasilikum: 6 g reicht für ca. 10 m²
dekorative Calendulablüten: 6,25 g reicht für ca. 100 Pflanzen

Artspezifische Anbauhinweise

Säen: Tipps für eine erfolgreiche Anzucht:

  • Wir empfehlen die Kräuter ab Mitte März an einem warmen, hellen Platz im Haus vorzuziehen. Die Ringelblume kann direkt gesät werden.
  • Alle enthaltenen Kräutersorten sind Lichtkeimer. Samen nur ganz dünn mit Erde oder Sand übersieben, andrücken und mit einer Sprühflasche befeuchten.
  • Am besten bis zur Keimung mit einer perforierten Klarsichtfolie abdecken.
  • Nach der Keimung die Pflänzchen büschelweise in Töpfe pikieren.
  • Danach die Pflanzen hell aber etwas kühler stellen (ca. 20 °C).
Gießen: Tipps für die weitere Pflege:
  • Auspflanzen erst nach den Eisheiligen Mitte Mai.
  • Alle Sorten brauchen einen vollsonnigen Platz und wachsen auch gut in Pflanzgefäßen Zitronenmelisse und Thymian sind mehrjährige Stauden und kommen mit wenig Nährstoffen und Wasser aus.
  • Zitronenbasilikum braucht eine gute Düngung sowie regelmäßige Wassergaben.
  • Kamille und Ringelblume stellen geringe Anforderungen an den Boden. Im Gegensatz zur schnellwachsenden Ringelblume hat Kamille eine langsame Jugendentwicklung.
Genießen: Tipps für die Kräuterernte:
  • Will man die Kräuter für Tee- oder Gewürzmischungen ernten, ist der Gehalt an ätherischen Ölen in der Regel zu Blühbeginn am höchsten.
  • Ausnahme: Von Ringelblume und Kamille werden die voll erblühten Blüten geerntet.
  • Am besten lässt man die Blätter am Stängel trocknen, locker gebündelt und kopfüber aufgehängt.
  • Der Ort zum Trocknen sollte warm, luftig und schattig sein. Helles Licht nach der Ernte zieht die ätherischen Öle aus den Pflanzen.
  • Nach dem Trocknen sind luftdichte Schraubgläser aus dunklem Glas ideale Gefäße zum Aufbewahren.